baeder

Stw. Rothenburg, Bad

Sanierung des Hallen- und Freibades

Erneuerung der Aufbereitungsanlage des Hallen- und Freibades „Frankenfreizeit“ und Errichtung eines abgetrennten Schaltanlagenraums für die Elektrotechnik

Veröffentlicht:

Druckbehälteranlage Hallenbad Rothenburg
Druckbehälteranlage Hallenbad Rothenburg
Aufbereitungstechnik Hallenbad Rothenburg
Aufbereitungstechnik Hallenbad Rothenburg

Umfang der Leistungen:

  • Neuauslegung der Technik auf Basis aktueller DIN-Vorgaben
  • Ausschreibung der Leistungen für die Verfahrenstechnik
  • Untersuchung und Bewertung der angebotenen Aufbereitungssysteme
  • Ausschreibung der begleitenden Arbeiten zur Sanierung der Heizungstechnik
  • Ausschreibung der Leistungen für die vollständige Erneuerung der Elektrotechnik
  • Mitwirkung bei der Vergabe der Leistungen
  • Bauüberwachung der ausführenden Firmen während der Ausführung
  • Projektkoordination über alle Gewerke hinweg

Technische Anforderungen:

  • Verfahrenskombination: Flockung, Adsorption, Filtration, Chlorung
  • Filtrationsverfahren: Vakuumfiltration über Festbettfilter in rechteckiger Modulbauweise
  • Vollständige Automatisierung aller Prozesse
  • Effiziente Beckenwassererwärmung
  • Hygienisierung der Trinkwasseranlage
  • Neuaufbau Verteilung Trinkwasser
  • Optimierung der Beckendurchströmung
  • Optimierte hydraulische Verschaltung
Die wichtigsten Daten auf einen Blick:
Auftraggeber: Stadtwerke Rothenburg o.d.T. GmbH
Maßnahme: Sanierung des Freibades “Frankenfreizeit”
Anzahl der Becken im Freibad 3 Stück
Beckenvolumen gesamt: ca. 3.000 m³
Aufbereitungsvolumenstrom ges.: ca. 750 m³/h
Elektrischer Leistungsbedarf: Pel ca. 200 kW
Bauzeit: Dezember 2009 bis Juli 2010
Investitionen: rd. 1.200.000 Euro