Abwasser

Stw. Bobingen, Kläranlage

Elektrotechnische Sanierung der Kläranlage

Elektrotechnische Sanierung und Optimierung der Kläranlage in Bobingen

Veröffentlicht:

Leitwarte nach Umbau
Leitwarte nach Umbau
Leitwarte vor Umbau
Leitwarte vor Umbau

Ausgangssituation:

  • Alte Schalttafel mit analogen Anzeigen
  • Durch offene Kontakte keine Handrücken-sicherheit zum Schutz vor Berührung
  • Keine allpolige Trennung einzelner Abgänge
  • Eingeschränkte Datenspeicherung
  • Keine zentrale Steuerung der einzelnen Verfahrensschritte möglich
  • Teilweise keine Ersatzteile mehr lieferbar
  • Einsatz von gleichartigen Bauteilen verschiedener Hersteller

Sanierungsumfang:

  • Zentraler Fernzugriff auf den Prozess über PC-Arbeitsplatz in der Leitwarte einschließlich Datenarchivierung und Störmeldeverarbeitung
  • Schaffung von abgetrennten NS-Schaltanlagenräumen für die einzelnen Teilbereiche und einer zentralen Leitwarte
  • Darstellung und Bedienung sämtlicher Prozesse über 2 Großbildmonitore, sowie über Arbeitsplatzrechner und Panel-PC´s in einzelnen Anlagenteilen
  • Neuaufbau der elektrischen Anlagen leistungs- und steuerungsseitig über die gesamte Kläranlage
  • Neuerrichtung von Schaltanlagenräumen für die Belebung, Dosierstation und Rechen
  • Schaffung einer Netzersatzanlage im Fertigteilgebäude
Die wichtigsten Daten auf einen Blick:
Auftraggeber: Stadtwerke Bobingen
Maßnahme: Elektrotechnische Sanierung und Optimierung der Kläranlage in Bobingen
Leitsystemsoftware: Rittmeyer
Steuerungstechnik: Siemens S7
Ausbaugröße: 28.000 EW
Bauzeit: September 2009 – November 2011
Investitionen: rd. 1.160.000 Euro