Wasser

DSDL, Brunnen

Neuerrichtung zweier Brunnen im EG Vogelhölzle

Neuerrichtung von zwei Brunnen als Ersatz der bestehenden im Gewinnungsgebiet Vogelhölzle zur Trinkwasserversorgung der Stadt Lauingen und deren Ortsteilen

Veröffentlicht:

Einbau Filterrohr
Einbau Filterrohr
Anlieferung Brunnenabschlussgebäude
Anlieferung Brunnenabschlussgebäude

Aufgabenstellung:

  • Zwei neue Flachbrunnen, 14 m tief
  • 1 ½ bis 2 m Deckschicht
  • Wegen geringer Tiefe Gefahr jahreszeitabhängiger Schwankungen der Wasserqualität und Einträge durch die Landwirtschaft
  • Erfordernis eines ausgiebigen Probebetriebes mit umfassendem Beprobungsprogramm

Maßnahmen der PfK Ansbach GmbH in Zusammen¬arbeit mit dem Büro HG (Fachplaner Hydrogeologie):

  • Umfassende hydrogeologische Voruntersuchungen
  • Ausarbeitung des wasserrechtlichen Antragsverfahrens für die Brunnenneubohrung und den Probebetrieb
  • Wasserrechtliche Beantragung und Errichtung einer Grundwassermessstelle zur Informationsgewinnung für ein mathematisches Grundwassermodell zur Wasserschutzgebietsbemessung
  • Planung, Begleitung der Ausschreibung und Vergabe, sowie Bauüberwachung der Brunnenneubohrung mit Errichtung eines elektrischen Provisoriums im Wasserwerk Lauingen für den Probebetrieb
  • Großflächige Wasserabsperrung durch Brunnenabschlussbauwerk als oberirdisches, erdangefülltes Schachtbauwerk mit oberseitiger Regenwasserableitung zum Schutz vor Eintragungen in den Brunnen
  • Begleitung des einjährigen Probebetriebes mit intensiver Beprobung und Auswertung der Analysenergebnisse
  • Durchführung des mathematischen Grundwassermodells im Übergangsbetrieb
Die wichtigsten Daten auf einen Blick:
Auftraggeber: Donau-Stadtwerke Dillingen-Lauingen
Maßnahme: Neuerrichtung von zwei Brunnen im EG Vogelhölzle
Brunnentiefe: 14,50 m / 14,00 m
Entnahme im Probebetrieb:  max. 85 l/s, 800.000 m³/a
Ausbaumaterial: Edelstahl-Wickeldraht
Bohrdurchmesser: 1.200 mm
Filterdurchmesser: 800 mm
Bauzeit: Okt. 2009 – Okt. 2011
Investitionen: rd. 878.000 Euro