Wasser

ZV RBG, Wassermungenau

Sanierung Hauptförderung im WW Wassermungenau

Sanierung der Hauptförderung des WW Wassermungenau als wichtigste Versorgungseinrichtung des ZV RBG mit Aufbereitung und Speicherung zu den Hochbehältern

Veröffentlicht:

Hauptförderung nach Umbau
Hauptförderung nach Umbau
Hauptförderung vor Umbau
Hauptförderung vor Umbau

Ausgangssituation:

  • Weitgehender Verschleiß an den Hauptpumpen (Gestängepumpen, stehend, Baujahr: Anfang der 80er Jahre)
  • Erhöhte Störanfälligkeit
  • Kavitation an den Pumpen
  • Aufzugebende 6 kV-Spannungsebene
  • Verschleiß an der Beschichtung der Wasserkammern

Sanierungsumfang:

  • Rückbau alte Anlagentechnik
  • Bauliche Sanierung der 2 Kammern im Saugbehälter
  • Hochdruckkreiselpumpen 2 Stck. 210 L/s bei 117 m Förderhöhe, 2 Stck. 105 L/s bei 117 m Förderhöhe
  • Neuerrichtung 4 Stck. Druckstoßbehälter in Edelstahl mit je I = 9.000 L einschl. Kompressor
  • Neuaufbau der kompletten Behälter- und Pumpwerksverrohrung in Stahl-Rilsan (wasserberührt in Edelstahl) mit Kugelhähnen DN 700 an den Kammern
  • Auskleidung der Wasserkammern in Edelstahl, Deckenverkleidung und Zwischendecke in Edelstahl-Kassettenbauweise, Luftfilteranlage, Einsicht mit innovativem Lichtkonzept und Beobachtergang für zur Kontrolle der Wasserkammern und Präsentationen
  • Neuaufbau der NS-Schaltanlage als typgeprüfte Schaltanlage in Einschubtechnik, 400/690 V AC
Die wichtigsten Daten auf einen Blick:
Auftraggeber: ZV zur WV der Reckenberg-Gruppe
Maßnahme: WW Wassermungenau, Sanierung der Hauptförderung
Pumpwerksleistung bis ca. 420 L/s, 11,7 bar
Behälterinhalt: 2 × 1.000 m³
Material Auskleidung: Edelstahl 1.4404
Material Verrohrung: Stahl-Rilsan
Bauzeit: Dezember 2009 bis Juli 2010
Investitionen: rd. 1.900.000 Euro