Wasser

Donau-Stadtwerke Dillingen-Lauingen

Neubau Wasserwerk Lauingen

Errichtung neues Wasserwerk „Vogelhölzle“ Q = 65 L/s als Ersatz für das bestehende Wasserwerk

Veröffentlicht:

Verrohrung im Wasserwerk
Verrohrung im Wasserwerk
Anlieferung PE-Röhren
Anlieferung PE-Röhren
Außenansicht neues Wasserwerk
Außenansicht neues Wasserwerk

Technische Vorgaben:

  • Möglichst effiziente Betriebsweise durch strömungsgünstige Ausführung der Rohrleitungen und energieoptimierte Auslegung der Pumpen
  • Optimale Erreichbarkeit und Bedienbarkeit sämtlicher Rohrleitungen und Armaturen bei geringstem Kostenaufwand
  • Nach Möglichkeit Einsatz von waagrecht und trocken aufgestellten Kreiselpumpen
  • Hohe Betriebssicherheit bei möglichst geringen Instandhaltungskosten
  • Sichere Vermeidung von Kavitation in der Pumpensaugseite
  • Günstige Behälterkammerumwälzung durch optimales Durchströmungskonzept
  • Hygienisierung der Wasserkammern
  • Gewährleistung eines optimierten Druckstoßausgleichs

Sanierungsumfang:

  • Rückbau des alten Wasserwerkes im Gewinnungsgebiet Vogelhölzle
  • Neuverlegung einer Reinwasserleitung, einer Freispiegel-Oberflächenentwässerung sowie einer Freispiegel–Übereichabführung
  • Neuverlegung der Strom- und Steuerkabel
  • Anschluss der neu verlegten Rohwasserleitung
  • Bauliche Errichtung des neuen Wasserwerkes mit Betriebsgebäude und Maschinenhalle sowie abgetrennte Räume für NS-Schaltanlage, Aggregateraum und Trinkwasserkammern
  • Ausführung der Trinkwasserbehälter als PE-Röhren
  • Neuaufbau der Wirtschaftswege inkl. Gestaltung der Außenanlage  einschl. Einfriedung
  • Realisierung und Aufbau eines Konzeptes zur Energieverteilung, der Niederspannungsschaltanlagen sowie eines übergreifendem Steuerungskonzeptes
  • Einbindung der neuen Anlage in das bestehende Prozessleitsystem
  • Neuaufbau der Niederspannungsschaltanlage einschl. Neuverlegung sämtlicher Kabelwege und Elektroinstallationsarbeiten
  • Neuaufbau der gesamten Verfahrenstechnik
  • Neuaufbau der kompletten Behälter- und Pumpwerksverrohrung in Stahl-Rilsan (Rohrleitungsunterstützungen in Edelstahl V2A)
  • Neuerrichtung einer Druckbehälteranlage (I: 2 x 3.700 L) und von Oxidatoren (V = 5.300 L) in Edelstahl V4A mit dazugehörigen Luftverdichtern
  • Lieferung und Einbau von 3 Hauptförderpumpen mit Q = 25/L bzw. Q = 40/L bei 57 m Förderhöhe
Die wichtigsten Daten auf einen Blick:
Auftraggeber: Donau-Stadtwerke Dillingen-Lauingen
Maßnahme: Neubau Wasserwerk Lauingen
Pumpwerksleistung: Q = 65 L/s
Ausführung Trinkwasserbehälter: PE-Röhren
Material Verrohrung: Stahl-Rilsan und Edelstahl V2A
Bauzeit: August 2015 bis Januar 2017
Investitionen: rd. 2.100.000,00 Euro brutto